Home
Who´s who
News and Dates
About us
Story of Wild Jam
Guestbook
Contact
Music
Pictures
   
 


Angefangen hat alles bei einer launigen Fete im November 2000. Die Stones liefen im Hintergrund, wir waren alle leicht angetrunken und die Idee kam auf, eine Band zu gründen. Der Lagerfeuergitarrist (Carlo) - gerade mal 1 Monat im Besitz einer E-Gitarre - überzeugte seinen Bruder und Nichtbassisten (Raphael) sowie einen uralten Freund und Nichtschlagzeuger (Carsten) zur Gründung. Es dauerte nocheinmal ein Jahr, bis das Vorhaben endlich starten konnte. Der vorgesehene Schlagzeuger (Carsten) wurde kurzer Hand zum Sänger umfunktioniert. Für ihn kam ein weiterer Freund (Rüdiger) ans Schlagzeug, der immerhin schon Vorerfahrungen aus den 50er Jahren an Daschtrommeln hatte. Irgendwie schlich sich noch ein Freund, nämlich ein allseits bekannter Kellersaxophonist (Andy) ein. Die erste Probe fand zwischen Weihnachten und Neujahr 2001in Rüdigers Schlafzimmer statt. Wir spielten, den ersten schrecklich schönen Tönen sehr entsprechend: Let it be!
Wir ließen es aber nicht sein und nach und nach kam es zu ersten Auftritten im eher familiären Kreis. Leider verließ uns Carsten im Frühjahr 2003 aus beruflichen Gründen. Mit Werner fanden wir zum Glück bald einen neuen und passenden Sänger. Die Band wurde zwischenzeitlich um Jockel (Gitarrist) und kurzzeitig mit Peter (Gesang) erweitert, später kamen noch Jule (Gesang) und Ulli (Keyboard) hinzu. Unser erster großer Gig (vor 350 Besuchern) war am 10. Mai 2003 in Urbar, Jugendheim, anläßlich einer Wiedersehensfeier 25 Jahre Disco Urbar. Für uns vollkommen überraschend hatten wir plötzlich öffentliches Interesse und spielten seither rund 50 schöne Gigs vorwiegend in unser heimatlichen Region (Kreis Mayen-Koblenz), bspw. in der Tenne und Gass, Höhr-Grenzhausen, beim Kultursommer Urbar, dem Burschenfest Arzheim sowie zahlreichen privaten Feiern. Wir waren u.a. Vorgruppe von Sidewalk (Mayen), Melibokus (Frankfurt) und Crime&Passion (Pfalz). Im  März 2012 haben wir unser 10-jähriges Bestehen gebührend gefeiert. Insbesondere das Knusperhäuschen in Neuhäusel war - bis zu traurigen Schließung 2013 - lange Jahre praktisch unsere Live-Wohnzimmer. Im Sommer 2015 haben wir uns beim Musik- und Hoffest mit anderen Bands und Interpreten mal wieder kräftig ausgetobt!

Nach internen Umbrüchen finden wir uns in der heutigen - nahezu ursprünglichen - Besetzung wieder. Hinzu gekommen ist in 2014 Marion Lemper, mit Keyboard und Sologesang einiger toller Songs. Und Carsten ist wieder dabei und komplettiert mit Andy, Thorsten und Gerald die Bläser-Gastabteilung namens "Horny-Horns".